Jung & Klemke

boutique hotel . einzigartig wohnlich

Projekttyp:              Hotel
Bauherr:                  Privat
Realisation:             Beginn 2012 / Fertigstellung 2013
Fläche:                    800 m²
Leistungen:             LPH 1-8, Lichtdesign, Sondermöblierung

Das 2012 eröffnete Restaurant Heyligenstadt bekam kaum ein halbes Jahr später Unterstützung durch das im ehemaligen Verwaltungsgebäude errichtete Hotel.

Bereits von außen beeindruckt das einzigartige Boutiquehotel Heyligenstaedt mit seiner denkmalgeschützten Industriefassade aus dem Jahr 1876, womit es eines der ältesten erhaltenen Gebäude in Gießen ist.

In seinen 3 Einzelzimmern, 16 Doppelzimmern und 2 Suiten kombinieren die Innenarchitekten JUNG & KLEMKE eine Harmonie aus altem Industriecharme und zeitgenössischem Design. Große Sprossenfenster bringen viel natürliches Licht, die klaren Linien der modernen Möbel und die warmen Farben der Textilien schaffen für eine wohnliche Atmosphäre. In den Raum integrierte Bäder mit Fußbodenheizung verströmen dezenten Luxus. Auf der Dachterrasse schließt der großzügige Saunabereich an den Ruheraum und Fitnessbereich an. Zum Dinner, Frühstück oder Business Lunch treffen sich die Gäste im erstklassigem Restaurant oder auf der Sonnenterrasse.

Eigens gestaltete Design-Tapeten und Möblierung machen jedes Zimmer zu einem individuellen Erlebnis. Kein Raum gleicht dem anderen – einzig der Standard bleibt gleichbleibend hoch. Echtholzparkett und flauschiger Teppich in den Fluren und Zimmern, Glasmosaik in den geräumigen Duschen, farblich abgestimmte Vorhänge und Stores sowie individuell ausgewählte Lichtobjekte unterstreichen den Charme des einzigartigen Altbaus.

Architektur, Bauleitung und klasse Zusammenarbeit mit Füner Architekten aus Wetzlar.  JK_heyligenstaedt_Hotel_7 JK_heyligenstaedt_Hotel_8 JK_heyligenstaedt_Hotel_9

JK_Hotel Heyligenstaedt 03 JK_Hotel Heyligenstaedt 02 JK_heyligenstaedt_Hotel_1JK_Hotel Heyligenstaedt 04JK_heyligenstaedt_Hotel_10